©
©
©
©
©

Ausstellung

Hauspoststille

Take Over

Im Februar 2022 übernahm die Hauspoststille für einen Monat den Insta-Kanal von NEXT!, dem Festival der Jungen Photoszene, und eröffnete dafür eine neue Unterhaltung.
Hauspostille ist ein fortlaufender Dialog auf Instagram zwischen elf Fotografinnen. Täglich wird ein Foto von einer Teilnehmerin angefertigt und an die Nächste in der Kette weitergegeben. Die daraufhin erstellte fotografische Antwort wird wiederum weitergereicht, sodass eine fortlaufende Kommunikationskette entsteht.

Mit dabei: Lea Franke, Ana Maria Sales Prado, Luise Jakobi, Lea Bräuer, Rosa Lisa Rosenberg, Laila Schubert, Lioba Kappel, Linda Nasdalak, Shirin Abedi, Mara Fischer, Julia Tillmann, China Hopson, Marvin Böhm, Enya Weidner, Moritz Jekat, Steven Natusch, Shari Aks, Rebecca Ramershoven, Jana Kiesser, Sofia Brandes, Leon Dreischulte, Amy Haghebaert, Samuel Solazzo, Ella Fiebig, Kristina Lenz, Shannon Sinclair, Frederike Wetzels

More to see...

20. Mai -12. Juni 2022 (MAAK)

WE_LOVE


60 Jahre Deutscher Jugendfotopreis

 

20.-22. Mai 2022 (MAAK)

Blicke und Geäst


Schüler:innen der Carl-von-Ossietzky-Gesamtschule, Köln

 

20.-22. Mai 2022 (MAAK)

SPOT ON


Jugendliche des Jugendclubs TREFFER & Schüler:innen der Adolph Kolping Hauptschule, Köln

 

20.-22. Mai 2022 (MAAK)

Nachhaltigkeit und Bildung:

Wasser


Schüler:innen der KGS Zugweg, Köln

 

20.-22. Mai 2022 (MAAK)

Bilderforscher:

innen


Bilderforscher:innen des jfc Medienzentrums

 

FOLLOW US ON INSTAGRAM

VERANSTALTER

Photoszene
KJF
SK Stiftung Kultur
JFC

PROJEKTPARTNER

Jugendhaus Treffer
deutscher jugend fotopreis
Slideluck Editorial
OPER Köln
KSM
Bilderforscher:innen
Michael Horbach Stiftung
Rheinisches Bildarchiv Köln
Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds
Adolph-Kolping-Schule

FÖRDERER

Ströer
AUHS
Imhoff Stiftung
Sozio Kultur NRW

MEDIENPARTNER

Kaenguru

NEXT! Instagram

Kontakt:
Inga Schneider
Projektleitung NEXT! Festival der Jungen Photoszene
inga.schneider@photoszene.de

Impressum
www.photoszene.de

Bilder v. l. n. r.: © Laila Schubert, Luise Jakobi, Amy Haghebaert